Einweihung Infotafel zum RemstalWeg am Remsursprung

Für den RemstalWeg wurden anlässlich der Remstal Gartenschau 2019 die schönsten Abschnitte des ehemaligen Remstal-Höhenwegs des Remstal Tourismus e. V. (vormals Remstal-Route) und des Rems-Wanderwegs des Schwäbischen Albvereins vereinigt. In Kooperation konnte das Wegenetz für den neuen Wanderweg deutlich überarbeitet und optimiert werden. Der RemstalWeg gilt als besonderes Highlight für Wanderer und Genießer und ist gut zu erkennen an der gelben Beschilderung mit dem blauen Unendlich-Zeichen. Er führt auf 215 km rechts und links der Rems durch weitläufige Waldgebiete, Streuobstwiesen, historische Städte und sympathische Dörfer sowie auf Höhen- bzw. Halbhöhenlagen im unteren Remstal durch Weinberge. Der Wanderweg lässt sich am besten abschnittsweise erkunden. In mehreren Tagesetappen können sich die Wanderer auf Entdeckungstour durch die vielfältige Landschaft des Remstals begeben und die für die Region so wichtige Lebensader Rems kennenlernen.

Zum Start des „Wandersommers“ konnte am 29. April 2022 auch eine neue, gemeinsam entwickelte Infotafel am Remsursprung enthüllt und offiziell eingeweiht werden. Der Vorsitzende des Remstal Tourismus Vereins, Oberbürgermeister Michael Scharmann, sowie Geschäftsführer Werner Bader freuten sich, gemeinsam mit dem Sponsoringpartner, der Remstalkellerei, darüber, dass, direkt am Remsursprung – dem Tor zum Remstal, eine Infotafel über den RemstalWeg und verschiedene Highlights informiert. Diese bislang einzige derartige Informationsmöglichkeit ergänzt das bestehende Informationsangebot um einen weiteren Baustein. Wer sich näher über den Verlauf des RemstalWeges und die einzelnen Etappen informieren möchte, hat neben der nunmehr neuen Infotafel die Möglichkeit, auf der Homepage des Tourismusvereins unter www.remstal.de/Tourenfinder gpx-Daten kostenfrei herunterzuladen. Weiterhin ist der RemstalWeg auf gängigen Apps von Online-Tourenportalen zu finden, z. B. bei Outdooractive. Wer lieber klassisch mit Wanderkarte unterwegs ist, dem sind die vom Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung in Baden-Württemberg (LGL) herausgegebenen Karten zum RemstalWeg zu empfehlen. Beide Karten – W220 und W221 – haben den Maßstab 1:25.000. Zum Deutschen Wandertag in diesem Jahr wird auch in Kürze eine Neuauflage folgen. Daneben kann eine kostenfreie Broschüre zum RemstalWeg und seinen einzelnen Etappen auf der Homepage des Tourismusvereins downgeloadet werden. In Kürze erscheint darüber hinaus auch ein käuflich zu erwerbender, ausführlicher „Hikeline-Wanderführer“ im Esterbauer Verlag.
Bürgermeister Wolfgang Hofer freute sich, dass nunmehr direkt am Remsursprung wieder eine ganz aktuelle Information zum RemstalWeg angebracht werden konnte. Gleichzeitig stellte er zwei ganz neue Werke der Aalener Künstlerin Maya Bayer vor, die am Remsursprung installiert wurden und die Sage der „Remsquellnixe“ aufgreifen. Das Thema „Märchen“ soll zukünftig auch verstärkt weiter mehr in den Fokus rücken, verriet der Bürgermeister mit Blick auf weitere Ideen.
In Vertretung des Präsidenten des Schwäbischen Albvereins (SAV), kündigte Renate Maier an, in der Region „für frischen Wanderwind“ sorgen zu wollen und das Thema Wandern verstärkt auch in den interkommunalen Fokus zu rücken. Wegemeister Rudolf Häußler (SAV-Nordostalbgau) unterstrich, zum Wohl der Wanderer, welche ohne Karte oder gps-Gerät den RemstalWeg entdecken, noch mehr Energie in die Wegepflege und Ausschilderung des RemstalWeges, konkret im Ostalbkreis, zu stecken.
Geschäftsführer Werner Bader konnte auch die beliebte und ebenfalls pünktlich zur Einweihung überarbeitete Broschüre „Wandern im Remstal“ präsentieren. Die Neuauflage verspricht auf 36 Seiten zahlreiche Wandertipps. Übersichtlich sortiert nach den 21 im Remstal Tourismus e. V. organisierten Kommunen finden sich Talwege, Routen in Halbhöhenlagen mit herrlichen Ausblicken sowie Themen- und Rundwanderwege für jeden Geschmack und Anspruch – inklusive Streckenverlauf und kurzer Beschreibung. Ergänzende Tipps zu den sechs Qualitätswanderwegen – den sog. „Remstal Wanderschätzen“ – sowie dem RemstalWeg, finden sich ebenfalls in der überarbeiteten Auflage. Neu integriert wurden erstmals Hinweise zu neun barrierearmen Wanderwegen, die vom Remstal Tourismus e. V. gemäß den Kriterien des Projektes „Reisen für Alle“ neu zertifiziert worden sind. Die in der Broschüre dargestellten Touren sowie unendlich viele weitere Tourentipps im Remstal bietet der überarbeitete Tourenfinder auf der Homepage des Remstal Tourismus. Unter www.remstal.de/Tourenfinder können Einheimische und Gäste ganz bequem ihren nächsten Ausflug planen – am heimischen PC oder mit einem mobilen Endgerät.
Im Tourenfinder kann zudem gefiltert werden nach Kategorie (Wandertour, Radtour, …) inklusive Unterkategorie (beim Wandern z. B. Spaziergang, Pilgerweg, Weinwanderweg, …), nach Wege-Eigenschaft (mit Rollstuhl befahrbar, für Familien mit Kindern geeignet, …) sowie nach Ort samt Entdeckungen in der Nähe.