Öffentliche Bekanntmachung: Bebauungsplan mit integriertem Grünordnungsplan und Satzung über überörtliche Bauvorschriften „Galgenweg Süd“ in Essingen im beschleunigten Verfahren nach § 13b BauGB (ohne frühzeitige Beteiligung nach § 3 Abs. 1 BauGB)

Der Gemeinderat der Gemeinde Essingen hat am 21.11.2019 in öffentlicher Sitzung beschlossen, den Bebauungsplan „Galgenweg Süd“ im beschleunigten Verfahren nach § 13b Baugesetzbuch (BauGB) aufzustellen und mit dem Entwurf zum Bebauungsplan – bestehend aus zeichnerischem Teil (Lageplan), textlichen Festsetzungen (planungsrechtliche Festsetzungen/Satzung über örtliche Bauvorschriften) und Begründung mit Anlage: spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (jeweils gefertigt am 21.11.2019 vom Planungsbüro Stadtlandingenieure GmbH, Ellwangen) eine Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 2 BauGB durchzuführen.
 

 Lage, Größe und Abgrenzung des PlangebietesDer künftige räumliche Geltungsbereich des Bebauungsplans ergibt sich aus dem Kartenausschnitt (511,7 KB). Maßgebend ist der Entwurf des Bebauungsplans in der Fassung vom 21.11.2019 Das Plangebiet befindet sich am nordwestlichen Ortsrand des Hauptortes Essingen im Bereich des Galgenwegs. Der Geltungsbereich des Plangebietes umfasst ca. 1,28 ha.
 
Innerhalb des Geltungsbereiches befinden sich die Flurstücke 1723/1, 1723/2,
1723/3, 1723/5, 1723/6, 1723/8, 1723/9 und 4120 sowie Teilflächen der Flurstücke
1200/4 (Galgenweg), 1699/6, 1723/4 (Weg), 1725, 1726, 4119, 4121, 4151
(Barbarossastraße) und 4163.
 
Der Geltungsbereich wird wie folgt begrenzt:
im Westen durch die Flurstücke 1200/4 (Galgenweg), 1723/7, 1724/1, 1725 und
1726,
im Norden durch die Flurstücke 1180, 1184, 1186 (Weg), 1189/1, 1189/2, 1189/3,
1190 und 1190/17,
im Osten durch die Flurstücke 1200/4 (Galgenweg) und 1699,
im Süden durch die Flurstücke 1699/2, 1699/6, 4119, 4121, 4122, 4123, 4151
(Barbarossastraße) und 4163.
 
Ziele und Zwecke der PlanungDer Gemeinde Essingen stehen momentan keine Wohnbauplätze im Gemeindebesitz mehr zur Verfügung. Es besteht jedoch weiterhin eine hohe Nachfrage an Wohnraum. Die Bauplätze der zuletzt erschlossenen Baugebiete waren in sehr kurzer Zeit verkauft.
Für einen Teil der nun projektierten Planungsfläche gibt es bereits einen Investor, der fünf Mehrfamilienhäuser errichten möchte. In diesem Zusammenhang werden weitere randliche Flächen einbezogen, welche der Gemeinde zur Vermarktung zur Verfügung stehen.
Mit der Aufstellung des Bebauungsplans sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für Wohnnutzungen auf Flächen begründet werden, die sich an im Zusammenhang bebauter Ortsteile anschließen.  Der Bebauungsplan wird ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB aufgestellt. Der Öffentlichkeit sowie den berührten Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange wird Gelegenheit zur Stellungnahme gegeben.Die Öffentlichkeit kann sich im Foyer des Rathauses (Rathausgasse 9, 73457 Essingen) während der üblichen Öffnungszeiten über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichten und sich innerhalb der Frist vonMontag, 9. Dezember 2019 bis Donnerstag, 9. Januar 2020zur Planung schriftlich und mündlich zur Niederschrift äußern.
 Zur Darstellung der allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung findet am
 
Montag, 16. Dezember 2019um 17.00 Uhr  im großen Sitzungssaal des Rathauses Essingen, Zimmer 112, Rathausgasse 9, 73457 Essingen eine Informationsveranstaltung statt, bei der der Öffentlichkeit auch die Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben wird.
 
Es wird weiter darauf hingewiesen, dass nicht während der Auslegungsfrist abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können.
Ferner wird darauf hingewiesen, dass ein Antrag auf Normenkontrolle nach § 47 Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO) unzulässig ist, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.
 Der Inhalt der ortsüblichen Bekanntmachung und die auszulegenden Unterlagen sind zusätzlich im Internet unter der Internet-Adresse www.essingen.de (Gemeinde Essingen / Bauleitplanung / Bauleitpläne im Beteiligungsverfahren) eingestellt. Essingen, 26.11.2019
gez. Bürgermeister Hofer