Radwege

"Albuchtour"

Radkarte als PDF-Download (5,878 MB)

Streckenlänge: 59 km
Höhenunterschied: ca. 500 m
Radstrecke: Aufgrund der verschiedenen Anstiege und der Streckenlänge  ist die Tour für Familien mit kleinen Kindern weniger gut geeignet. Es lassen sich jedoch auch verschiedene Abkürzungen fahren.

In der Ortsmitte von Essingen fahren wir an der Evangelischen Kirche in Richtung Süden in die Kirchgasse hinunter. Nach dem leichten Anstieg der Tauchenweiler-Straße fahren wir nach der Gaststätte „Hirsch“ links die Steigung der Straße „Steige“ hoch. Der Anstieg in Richtung Oberkochen beträgt zunächst rund 1,5 Kilometer. Von dort führt der stetig abfallende Weg durch das „Albstetter Feld“ über das „Essinger Feld“ und das „Wolfertstal“ nach Oberkochen. In Oberkochen fahren wir zunächst Richtung Stadtmitte und dann anschließend in Richtung Bahnhof Oberkochen. Von dort führt der Weg auf dem Landesradweg vorbei am Kocherursprung und der Ziegelhütte nach Königsbronn. In Königsbronn fahren wir durch die nördlichen Wohngebiete in Richtung Süden zum Rathaus. Dort bewundern wir das Rathausgebäude mit seiner schönen Rokokofassade. Der daneben liegende Brenztopf bildet den Ursprung der Brenz. Weiter geht es entlang der Brenz zum Itzelberger See. Dort verlassen wir den Landesradweg und biegen nach dem Gasthaus „Seeblick“ rechts ab. Nun radeln wir über die Bahngleise, vorbei an der Waldarbeiterschule stets der Straße entlang auf den Albuch (Steigung 1,5 Kilometer). Oben angekommen knickt die Straße leicht links ab. Vorbei am Waldspielplatz fahren wir weiter geradeaus, überqueren die Kreisstraße und befahren den Burgweg bis zu einer größeren Wegekreuzung. An der Schutzhütte weist der beschilderte Radweg scharf rechts zur „Heiderose“. Am Ende des Weges genießen wir die Talfahrt durch die Heide und gelangen ins Steinheimer Becken. Am Ende der Steinheimer Hauptstraße biegt der Weg links ab in Richtung der kleinen Ortschaften Neuselhalden und Gnannenweiler.

Nach ca. 1 Kilometer biegen wir jedoch rechts ab ins gleichmäßig ansteigende Wental. An dem Landhotel Wental überqueren wir die Landesstraße und kommen ins Felsenmeer und weiter nach Bartholomä.
An Sonntagen empfiehlt es sich, wegen der vielen Besucher die Strecke über Gnannenweiler (Abzweigung 100 Meter später), Bibersohl, vorbei am Amalienhof nach Bartholomä zu wählen. Wir durchfahren Bartholomä, verlassen am Möhnhof die Landesstraße und radeln immer geradeaus an den Kitzinger Höfen vorbei. Am Ende des geteerten Weges folgen wir der Straße rechts auf das Bargauer Horn. Nun folgt eine lange Abfahrt. An der Abzweigung beim Himmelreich fahren wir rechts über Beuren nach Heubach.
An der Ortsdurchfahrt Heubach fahren wir links die Ortsdurchfahrt leicht abwärts bis zum „Kreisel“ beim Postplatz und fahren dort rechts Richtung Lautern. In der Ortsmitte von Lautern nehmen wir die Abzweigung links in Richtung Essingen. Vorbei am schönen Schloss Hohenroden erreichen wir die Gemeinde Essingen mit dem markanten Kirchturm der evangelischen Kirche in der Ortsmitte. Durch die Rathausgasse aufwärts endet unsere Rundtour wieder am Ausgangspunkt in Essingens Ortsmitte.

Erlebenswertes am Wegesrand
  • Evangelische Pfarrkirche (frühere Wehrkirchenanlage,  14./15.Jahrhundert)
  • Marienkirche am Friedhof (mit gotischen Fresken)
  • Ruine Lauterburg
  • Wental mit Felsenmeer
  • Naturschutzgebiet „Weiherwiesen“
  • Hochseilgarten beim Landhotel Wental

Remstal-Radweg

Die abwechslungsreiche Tal- und Hügellandschaft des Remstals bietet zahlreiche Möglichkeiten, die Region mit dem Rad zu entdecken. Zur Remstal Gartenschau 2019 wurde der beliebte Remstal-Radweg auf 106 km erweitert. Der vom ADFC mit 4 Sternen ausgezeichnete Qualitätsradweg führt ab Weinstadt-Endersbach nach Remseck am Neckar und von dort aus an der Rems entlang bis nach Aalen. Sechs Nebenrouten führen zudem in die Seitentäler und auf die Höhen des Remstals. Daneben gibt es viele weitere abwechslungsreiche Radwege, die dazu einladen unsere Städte und Gemeinden zu erkunden.

Broschüre zum Download (2,711 MB)

MTB - "Crossing Trail Schwäbische Alb"

Für alle Mountainbike-Fans bietet der Crossing Trail ein Abenteuer der besonderen Art. Entlang des Albtraufs, der nordwestlichen Abbruchkante der Schwäbischen Alb, sowie die tiefen Flusstäler bietet die Tour rasante Abfahrten an. Zweistellige Steigungssprozente sorgen hier für abenteuerliche Momente!

Weitere Informationen gibt es hier.

Vier-Flüsse-Tour entlang der Flüsse Rems, Lein, Kocher und Aal





Besuch bei den Auerochsen





Hinein in den Meteoritenkrater - zurück durchs sagenumwobene Wental





Heit gangat mr auf d'Spielplatzronde en Essinga





Rund um den Rosenstein von Essingen aus





Rund um den Volkmarsberg von Essingen aus





Hügelestour rund um den Kolbenberg





Quellentour





Rund um Aalen





Planetentour rund um Essingen