Willkommen in der Gemeinde Essingen (Württemberg)


Schlussbericht Lärmaktionsplanung

Öffentliche Auslegung des Schlussberichts der Lärmaktionsplanung (2. Stufe) der Gemeinde Essingen  Der Gemeinderat der Gemeinde Essingen hat in seiner öffentlichen Sitzung am 29. Juni 2017, insbesondere auf der Grundlage der Richtlinie 2002/49/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 25. Juni 2002 über die Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm sowie der §§ 47a – 47f des Gesetzes zum Schutz vor schädlichen Umwelteinwirkungen durch Luftverunreinigungen, Geräusche, Erschütterungen und ähnliche Vorgänge (Bundes-Immissionsschutzgesetz – BImSchG), für die Gemeinde Essingen einen Lärmaktionsplan (Schlussbericht der Lärmaktionsplanung) beschlossen/verabschiedet. Der Schlussbericht der Lärmaktionsplanung/Lärmaktionsplan (2. Stufe) der Gemeinde Essingen wird in der Zeit von Montag, 24. Juli 2017 bis einschließlich Montag, 4. September 2017 während der üblichen Öffnungszeiten beim Bürgermeisteramt Essingen, Rathausgasse 9, 73457 Essingen, im Foyer des Rathauses im Erdgeschoss, öffentlich ausgelegt. Der Schlussbericht der Lärmaktionsplanung (2. Stufe) der Gemeinde Essingen kann außerdem unter dem nachfolgenden Link eingesehen werden.Schlussbericht Lärmaktionsplanung (3,73 MiB)


Ausschreibung

Die Gemeinde Essingen schreibt folgende Baumaßnahme auf der Grundlage der VOB und nach den Bestimmungen des Kommunalen Vergabehandbuches für Baden-Württemberg öffentlich zur Vergabe aus:

Tief-, Straßen- und Stahlbetonbauarbeiten
Erneuerung Brücke im Mühlweg in Essingen

Nähere Informationen finden Sie hier (209 KiB)


Beginn der Bauarbeiten

Neugestaltung „Alte Ortsmitte“ in Essingen - Kabelbauarbeiten

Wie bereits vorangekündigt beginnen die Bauarbeiten für die Neugestaltung „Alte Ortsmitte“ in Essingen - Kabelbauarbeiten - ab Dienstag, 18.04.2017 und werden bis voraussichtlich Juli 2017 andauern.
Es sind Kabelbauarbeiten für die Breitband- und Stromversorgung durchzuführen. Eine neue Trafostation wird eingerichtet und eine anschließende Ortsnetzumstellung erfolgt.
Die Arbeiten werden in vier Bauabschnitten erfolgen. Folgende Straßen sind betroffen: Beginnend von der Hauptstraße an auf Höhe Gartengässle weiter Kirchgasse, Schulstraße und Magengässle.
Für die Verkehrsteilnehmer ergeben sich folgenden Änderungen:
Heerweg: Von der Bahnhofstraße in Richtung Aalener Straße in eine Richtung befahrbar. Die Einfahrt von der Aalener Straße in den Heerweg ist in diesem Zeitraum nicht möglich. Grund: Während der Baumaßnahme verläuft der Linienbusverkehr durch den Heerweg von Richtung Bahnhofstraße in Richtung Aalener Straße.
Hauptstraße: Halbseitige Sperrung mittels Lichtzeichenanlage (Ampel). Während der Ausführung 1. Bauabschnitt.
Folgende Umleitung wird eingerichtet: Lindensteige – Theußenbergweg – Seltenbachstraße. Siehe Umleitungsplan.

ÖPNV (Linienbusverkehr):

Die Vollsperrung führt auch zu Änderungen im ÖPNV (Linienbusverkehr). Während des Zeitraums der Baumaßnahme wird die Linienbushaltestellen „Ritter“ nicht angefahren. Eine Ersatzhaltestelle wird auf Höhe „Seltenbachstraße 1“ eingerichtet.
Die Gemeinde Essingen sowie sämtliche Baubeteiligte bitten um Beachtung, gegenseitige Rücksichtnahme und Ihr Verständnis.


Beginn der Bauarbeiten

Sanierung Theußenbergweg zwischen Lindensteige und Pfarrgartenstraße in Essingen

Wie bereits vorangekündigt beginnen die Bauarbeiten für die „Sanierung Theußenbergweg zwischen Lindensteige und Pfarrgartenstraße“ in Essingen ab Dienstag, 18.04.2017 und werden bis voraussichtlich Ende November 2017 andauern.

Es sind umfangreiche Bauarbeiten durchzuführen. Es sind Kanalbauarbeiten in offener Bauweise und Sanierungen im Inlinerverfahren geplant. Gas- und Wasser-leitungen sowie Hydrantenschächte werden neu eingebaut. Kabelbauarbeiten für die Straßenbeleuchtung, Breitbandversorgung, Stromversorgung sowie Telekom-munikation sind zu bewerkstelligen. Nach Beendigung der Tiefbauarbeiten werden anschließend die Straßenbauarbeiten erfolgen.

Die Arbeiten können nur unter Vollsperrung in diesem Bauabschnitt ausgeführt werden. Der Anliegerverkehr ist frei.

ÖPNV (Linienbusverkehr):

Die Vollsperrung führt auch zu Änderungen im ÖPNV (Linienbusverkehr). Während des Zeitraums der Baumaßnahme werden die Linienbushaltestellen „Theußen-bergweg“ und „Albuchstraße“ nicht angefahren. Eine Ersatzhaltestelle wird an der Ecke Lindensteige / Theußenbergweg eingerichtet.

Die Gemeinde Essingen sowie sämtliche Baubeteiligte bitten um Beachtung, gegenseitige Rücksichtnahme und Ihr Verständnis.


Ferienbetreuung 2017

Ferienbetreuung für Kindergartenkinder und Schulkinder in den Sommerferien 2017
Auch in diesem Jahr bietet die Gemeinde Essingen wieder ein Betreuungsangebot für Kindergartenkinder und Schulkinder in den Sommerferien an. Die Ferienbetreuung findet im Zeitraum vom 07. August 2017 bis 25. August 2017 montags bis freitags statt. Die Anmeldung erfolgt über die Gemeindeverwaltung. Anmeldeformulare können über die Homepage der Gemeinde Essingen unter folgendem Link (Kindergartenkinder / Schulkinder) heruntergeladen oder im Rathaus abgeholt werden. Auch in der Parkschule und den Kindergärten liegen Anmeldeformulare aus. Das Ferienbetreuungsangebot kann für alle drei Wochen oder auch wochenweise in Anspruch genommen werden. Sofern mehr Anmeldungen vorliegen als Plätze vorhanden sind, ist der Eingang der Anmeldung bei der Gemeindeverwaltung für die Platzzuteilung maßgebend. Im Bedarfsfall wird eine Warteliste geführt. Anmeldeschluss ist der 12. Mai 2017.


Aktuelle Mitteilungen

Meldung vom 21.07.2017

Lärmbelästigung durch Hundegebell

In letzter Zeit werden wieder vermehrt Beschwerden über Lärmbelästigung durch Hundegebell vorgebracht. mehr...
Den Auftakt zum Essinger Kinderfest am vergangenen Wochenende bildete in diesem Jahr wieder eine Schülerdisco, die die Haugga Narra Essingen organisiert hatten. mehr...
Weitere Neuigkeiten zur Remstal Gartenschau 2019: Highlight-Wochen festgezurrt, Erlebniskarte kostenlos erhältlich mehr...
Zu der am   Donnerstag, 27. Juli 2017 18:30 Uhr im Rathaus Essingen, gr. Sitzungssaal   stattfindenden Sitzung des Gemeinderats ergeht herzliche Einladung. mehr...
Im Jahr 2012 wurden die so genannten „Ehrungsrichtlinien“ der Gemeinde Essingen in den Bereichen Sport, Kultur und Wissenschaft grundlegend abgeändert und weitgehend neu gefasst. mehr...
Meldung vom 13.07.2017

Auswechslung von Wasserzählern

Nach den Bestimmungen des Bundeseichgesetzes sind Wasserzähler im Abstand von 6 Jahren zu eichen. In den nächsten Wochen werden Mitarbeiter der Fa. Borst, im Auftrag der Landeswasserversorgung, die Wasserzähler  in der Gemeinde Essingen, deren Eichfrist abgelaufen ist , austauschen. mehr...
Es sind erneut Hinweise bei der Gemeindeverwaltung eingegangen, wonach die so genannte Dauerwangstraße verbotenerweise von Essingen kommend in Richtung Dauerwang befahren wird. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass nur landwirtschaftlicher Verkehr und Radfahrer diese Strecke von Essingen nach Dauerwang fahren dürfen. Das Befahren der Dauerwangstraße ist für den Verkehr von Dauerwang nach Essingen weiterhin freigegeben.   Wir bitten um entsprechende Beachtung. Bürgermeisteramt
Der Gemeinderat der Gemeinde Essingen hat in seiner öffentlichen Sitzung am 29. Juni 2017, insbesondere auf der Grundlage der Richtlinie 2002/49/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 25. Juni 2002 über die Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm sowie der §§ 47a – 47f des Gesetzes zum Schutz vor schädlichen Umwelteinwirkungen durch Luftverunreinigungen, Geräusche, Erschütterungen und ähnliche Vorgänge (Bundes-Immissionsschutzgesetz – BImSchG), für die Gemeinde Essingen einen Lärmaktionsplan (Schlussbericht der Lärmaktionsplanung) beschlossen/verabschiedet. mehr...

Veranstaltungen


Rathaus Lauterburg

Im Rathaus Lauterburg findet an folgenden Terminen von 16.30 Uhr bis 17.30 Uhr Bürger-meistersprechstunde im Amtszimmer statt:
Donnerstag, 21. September 2017
Donnerstag, 19. Oktober 2017
Donnerstag, 16. November 2017
Donnerstag, 14. Dezember 2017


Remstal Gartenschau 2019

Hier erhalten Sie aktuelle Informationen zur Remstal Gartenschau 2019:
Zur Homepage


16 Kommunen, 16 Stationen – Architekturausstellung in Schorndorf eröffnet
Am Sonntag (07.05.) präsentierte die Remstal Gartenschau 2019 GmbH im „Röhm“ das außergewöhnliche Architekturprojekt „16 Stationen“ erstmals der Öffentlichkeit – rund 500 Besucherinnen und Besucher kamen.
Knapp zwei Jahre vor dem Starttermin der Remstal Gartenschau 2019 haben am 07.05.2017 16 namhafte Architekturbüros aus ganz Deutschland in Schorndorf ihre Entwürfe für das einzigartige Projekt „16 Stationen“ präsentiert. Bis 2019 entsteht in allen 16 Gartenschau-Kommunen eine außergewöhnliche Landmarke. Ob Kapelle, Haus oder Pavillon – jedes Architekturbüro hat sich eine ganz besondere Installation für die ihm zugewiesene Gemeinde ausgedacht. Inspiriert von den kleinen weißen Kapellen im süddeutschen Raum werden in den kommenden Monaten Orte der Begegnung heranwachsen, die die Städte und Gemeinden auf ganz besondere Weise miteinander verknüpfen werden.
Für Essingen plante das renommierte Architekturbüro harris+kurrle aus Stuttgart. Am Steinbruch beim Remsursprung wird für das Gartenschaujahr unsere Essinger Station entstehen. Sie markiert an der anonymen Landesstraße zwischen Lauterburg und Essingen den Beginn des 80 km langen Remstales.
Die Station erinnert dabei an eine Brücke, ein Tor, eine Aussichtsplattform oder einfach eine begehbare Mauer. An erster Stelle steht die Idee, für den Remswanderweg einen neuen, seiner Bedeutung angemessenen Auftakt zu gestalten. Durch den „wiedergefundenen“ Wegabschnitt wird eine direkte Führung von der Quelle über den Steinbruch möglich.
Die Station nimmt dabei eine zentrale Funktion ein: Das Bauwerk überbrückt die Höhendifferenz zwischen Straßenniveau und Beginn des Hohlweges. Für die Passanten weist das torartige Gebilde im Straßenverlauf zeichenhaft auf den besonderen Ort hin. Einmal angekommen, stellt das Bauwerk mit seiner expliziten Ausrichtung einen direkten Bezug zwischen Quellseite und Steinbruchseite her: Von der Quelle kommend wird es als Auftakt des Remswanderweges in Form einer markant gefassten Treppe wahrgenommen. Aus der anderen Richtung erreicht man die Station an ihrem höchsten Punkt: man verlässt den Wald und betritt die Plattform. Vom erhöhten Standpunkt aus wird der Bereich um die Quelle auf der anderen Straßenseite als krönender Abschluss des Remswanderweges fokussiert, bevor man letztendlich die Treppe hinabsteigt.
Die Entwürfe und Modelle für die verschiedenen Städte und Gemeinden können bis kommenden Sonntag (14.05.2017) im „Röhm“ in Schorndorf von jeweils 12 bis 20 Uhr begutachtet werden.


Tagesmütter/-väter gesucht

Aufgrund der starken Nachfrage sucht der Verein P.A.T.E. e.V. in Zusammen-arbeit mit der Gemeinde Essingen Tagesmütter und -väter. Weitere Informationen (159,4 KiB).


Kulturinitiative

Die Kulturinitiative Schloss-Scheune Essingen e.V. bietet ein abwechslungsreiches Programm. [... mehr]