Schilderanlage zur Begrüßung und Ankündigung von Veranstaltungen

Wie bereits berichtet, wurde am nördlichen Ortseingang von Essingen (im Bereich der Landesstraße L 1165, in Fahrtrichtung Essingen auf der rechten Seite; vor dem Lebensmitteldiscounter – hier hatte sich in der ursprünglichen Mitteilung ein Fehler eingeschlichen) durch die Gemeinde Essingen eine Schilderanlage, insbesondere zur Begrüßung und zur Ankündigung von Veranstaltungen, errichtet. Diese insgesamt 3-teilige Anlage soll die bisherige, kleine Anlage am nördlichen Ortseingang in den nächsten Monaten vollständig ersetzen. Wie das Bild zeigt, wird die neue Anlage bereits rege in Anspruch genommen.


Der Gemeinderat hat in seiner öffentlichen Sitzung am 2. Februar 2017 Richtlinien für die Nutzung der Schilderanlage aufgestellt. Die aufgestellten Richtlinien werden nachfolgend nochmals bekannt gegeben:
 
Die Gemeinde Essingen erstellt und unterhält auf ihre Kosten, am nördlichen Ortseingang Essingens, eine örtliche Einrichtung für Veranstaltungshinweise nach folgenden Richtlinien:
 
1.  Die Einrichtung für Veranstaltungshinweise steht Essinger Vereinen und ehrenamtlichen Organisationen sowie für Veranstaltungen von anderen Organisationen in Essingen, zur Verfügung. Sie dürfen nicht für die Bewerbung von privaten Firmen verwendet werden.
 
2.  Die Hinweistafeln oder -banner dürfen frühestens 3 Wochen vor der Veranstaltung aufgehängt oder angebracht werden. Sie müssen nach der Veranstaltung spätestens nach 3 Tagen abgehängt werden. Danach werden die Hinweistafeln oder -banner kostenpflichtig entfernt.
 
3.  Der mittlere Rahmen steht in erster Linie der Gemeinde Essingen, insbesondere als Begrüßungstafel, zur Verfügung. Bei einer Veranstaltungshäufung kann die Gemeinde auch diesen Rahmen an Vereine und Organisationen zur Verfügung stellen.
 
4.  Die Hinweistafeln oder -banner sollen das Standardmaß von 120 x 180 cm aufweisen (Ergänzung: alternativ können auch Größen von 120 x 44 cm oder 120 x 112 cm angebracht werden). Es muss darauf geachtet werden, dass auf den Flächen maximal 20 % für Logos von Sponsoren und privaten Unterstützern nicht überschritten werden. Die Hinweistafeln sollen aus wetterbeständigem und nicht brennbarem (schwerentflammbarem) Material hergestellt sein.
 
5.  Die Anbringung von Hinweistafeln oder -banner ist zur besseren Übersicht und Koordination formlos durch den Vereinsvorstand oder einen Bevollmächtigten bei der Gemeindeverwaltung, Bauamt (Anmerkung: Frau Elser; Zimmer Nr. 202; Tel.: 07365/83-42; E-Mail: elser@essingen.de; Fax: 07365/83-27), anzuzeigen.
 
6.  Bei Zuwiderhandlung gegen diese Richtlinien, behält sich die Gemeinde vor, die Hinweistafeln oder -banner – kostenpflichtig – zu entfernen. Bei mehrfachen Zuwiderhandlungen kann die Gemeinde dem Verein/der Organisation die Nutzung der Einrichtung für Veranstaltungshinweise dauerhaft untersagen.

7.  Die Gemeinde Essingen als Eigentümerin der Einrichtung  ist von der Haftung für Schäden jeglicher Art an und durch die Hinweistafeln oder -banner freigestellt. Ein Rechtsanspruch auf die Benutzung der Einrichtung besteht nicht.