Aktuelle Meldungen

Hinweis zu Giftködern / Rattengift Meldung vom 25. November 2022

In der Gemeinde Essingen kam es in letzter Zeit vermehrt zu Vergiftungen von Katzen.
Wir möchten deshalb alle Bürger informieren, damit sie auf Ihre Haustiere achten und bei Verdacht auf Vergiftung einen Tierarzt aufsuchen.
In diesem Zusammenhang wird auch darauf hingewiesen, dass beim Auslegen von Rattengift und Schneckenkorn sowie bei der Ausbringung von Pestiziden die gesetzlichen Vorschriften und Hinweise des Herstellers befolgt werden müssen. Diese Gifte und Pestizide können auch für Haustiere schädlich / tödlich sein.
Wer Beobachtungen macht, wie vorsätzlich Giftköder ausgelegt werden, wird gebeten, dies anzuzeigen.

Ihre Gemeindeverwaltung Essingen

Gemeinde Essingen belegt Platz 4 beim „Ostalbcheck“ Meldung vom 25. November 2022

Bei der Umfrage unter den Bewohnern aller Gemeinden im Ostalbkreis, dem „Ostalbcheck“ (initiiert durch die Schwäbische Post), wer wohl die lebenswerteste Gemeinde ist, belegt unser Essingen den 4. Platz.
Am vergangenen Dienstag, 22.11.2022, wurden die Preise in Waldstetten, den Siegern des „Wettbewerbs“, übergeben.
 

Gewerbe- und Grundsteuerrate zum 15.11.2022 Meldung vom 08. November 2022

Am 15.11.2022 wird die 4. Quartalsrate der Gewerbesteuervorauszahlungen und der Grundsteuerschuld des Rechnungsjahres 2022 zur Zahlung fällig. Wir bitten Sie, die
Zahlung dieser fälligen Steuerraten rechtzeitig bis zum 15.11.2022 vorzunehmen, da die Gemeinde ihrerseits zur Bestreitung der Ausgaben für die vielfachen Vorhaben auf den rechtzeitigen Eingang ihrer Mittel angewiesen ist.
Bei verspätet eingehenden Zahlungen ist die Gemeinde verpflichtet, Säumniszuschläge zu erheben. Um Fehlbuchungen zu vermeiden, bitten wir Sie, auf Ihren Überweisungsvordrucken das Buchungszeichen anzugeben. Bei Zahlungspflichtigen, die der Gemeinde eine Abbuchungsermächtigung erteilt haben, wird die Steuer zum 15.11.2022 abgebucht.

Ein weiteres Schmuckstück im Schlosspark Essingen Meldung vom 08. November 2022

Am Mittwoch, 02. November 2022, konnte als Ergänzung der Skulpturenschleife im Schlosspark der Gemeinde Essingen eine neue Skulptur aufgestellt werden.
Die Bronzeskulptur „Kopf mit Einblick“ von Beate Debus (Bild Mitte) konnte durch eine Spende von Herrn Erwin Ackermann (Bild rechts) angeschafft werden. Die Skulptur fand einen Platz im Essinger Schlosspark, unmittelbar gegenüber der schon bestehenden, von Beate Debus gestalteten Skulptur, „Kreuzspiel II“.
Beate Debus ist in Essingen seit ihrer ersten Ausstellung im Jahr 2012 in der Schlossscheune bekannt, bei welcher ihre Werke allerdings noch in Holzform zu bestaunen waren.
Heute werden sie aus Holz gestaltet und dann gegossen, um eine Wetterfestigkeit zu gewährleisten.
Das nun zweite Kunstwerk von Beate Debus im Schlosspark stellt das Verhältnis zwischen Öffnen und Schließen dar. Es zeigt verschiedene Perspektiven, aus welchen man einen Einblick in oder sogar einen Durchblick durch den Kopf erhält. Einerseits wird Abschottung signalisiert - andererseits gewähren vielfältige Öffnungen Einblicke in Hohlräume.

Wohnraum für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine gesucht Meldung vom 30. August 2022

 Die Gemeinde Essingen bedankt sich von Herzen bei Allen, die in den vergangenen Wochen und Monaten die ukrainischen Flüchtlinge in unserer Gemeinde und auch die Gemeindeverwaltung unterstützt haben, Wohnraum angeboten, Spenden abgegeben oder sich auf eine andere Weise beteiligt haben.
Momentan sind in der Gemeinde Essingen über 50 Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine untergebracht. Aufgrund hoher Zuweisungszahlen des Landes steht die Verteilung zahlreicher weiterer Ukrainer innerhalb des Ostalbkreises jedoch noch bevor. Hierfür sucht die Gemeindeverwaltung geeigneten Wohnraum. Sollten Sie hierüber verfügen und bereit sein diesen zur Unterbringung von Kriegsflüchtlingen zur Verfügung zu stellen, melden Sie sich bitte bei der Gemeinde Essingen, Telefon: 07365 / 83-32 oder per E-Mail an gemeinde@essingen.de.

Vielen Dank!

Ihre Gemeindeverwaltung Essingen

Vollsperrung des Riedwegs ab Fliederstraße bis zum Buchenweg vom 22.08.2022 bis 01.04.2023 Meldung vom 05. August 2022

Aufgrund der Sanierung des 1. Bauabschnitts des Riedwegs muss der Riedweg ab der Fliederstraße bis zum Buchenweg vom 22. August 2022 bis 01. April 2023 voll gesperrt werden.
 
Die Baumaßnahme wird von der Firma Rossaro aus Aalen ausgeführt.
Während der Vollsperrung erfolgen für den innerörtlichen Verkehr Umleitungen, welche entsprechend für Fußgänger/Radfahrer und PKW ausgeschildert werden.
 
Wir bitten alle Anlieger und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für diese notwendige Maßnahme und damit zusammenhängende Beeinträchtigungen.
Ihre Gemeindeverwaltung Essingen